Ab dem Jahr 2009 wird die Qualität der Heime nach einheitlichen Kriterien geprüft. Pflegebedürftige
Bewohnerinnen und Bewohner und ihre Angehörigen können sich so gezielt zu fünf Themen informieren:


- Pflege und medizinische Versorgung
- Umgang mit demenzkranken Bewohnern und anderen gerontopsychiatrisch veränderten Menschen
- soziale Betreuung und Alltagsgestaltung
- Wohnen, Verpflegung, Hauswirtschaft und Hygiene
- Ergebnisse der Bewohnerbefragung


Zur Bewohnerbefragung sowie zu den anderen Themen wird jeweils eine Gesamtnote gebildet. Die Ergebnisse werden mit Schulnoten von sehr gut bis mangelhaft bewertet. Verantwortlich für die Veröffentlichung sind die Landesverbände der Pflegekassen.

Einmal jährlich erfolgt eine Regelprüfung durch die Heimaufsicht.



 

Realisierung & Design: Agentur Lorch